Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

Parole Font: das Carepaket für den politischen Widerstand

Als dickes Dankeschön an euch für die vielen Stasi 2.0 -Resamplings, -Kommentare, -Verweise und den Begriff Schäublone (wer hat´s erfunden?) könnt ihr hier den neuen & kostenlosen Agitprop-Font Parole als OpenType bei dataloo herunterladen (oder auch im Fontblog) und damit weiterhin kreativ auf politische Mißstände aufmerksam machen und visuell Paroli bieten.

Das ganze Bundeskabinett und noch ein paar *Goodies*

Der Font mit den Schablonen, bzw. Silhouette unseres Bundeskabinetts (+ *Goodies*) entstand in den letzten Tage nach einem kurzen Austausch mit Jürgen Siebert vom Fontblog/ FontShop (Superidee!!) und mit tatkräftiger Unterstützung von Axel Mattern (The Master of OTF & ebenfalls von FS) auf Basis der von Marian Steinbach bereitgestellten Schrift. Use it & improve it!

Im Fontblog findet ihr außerdem noch Details zur Tastaturbelegungen der Schablonen bzw deren OpenType Cheets (auch anbei in der Zip-Datei).

[geändert befreit - Dank der Hinweise]

Der OpenType (viel besser als TTF) Font Parole erscheint unter der CC-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0.

Wir (die Herausgeber) wünschen uns sehr, daß ihr ihn alle rege im Rahmen politischer Kommunikation (auf T-Shirts, Kaffeebecher, Slips & Schlips, …) einsetzt und nicht einfach so ohne Nachdenken für primär kommerziellen Ehrgeiz verheizt, das hat er nämlich gar nicht verdient, der Gute.

Loslegen & bescheid geben! Und gern auch Flagge zeigen!

57 Antworten zu “Parole Font: das Carepaket für den politischen Widerstand”

  1. Jürgen Siebert sagt:

    [...]Zum dritten Mal mischt sich FontShop mit einem kostenlosen Font in eine gesellschaftliche Debatte ein. [...] http://www.fontblog.de/kostenloser-agitprop-font-parole

  2. S.A. Cooper sagt:

    was fuer eine klasse arbeit, leute! runtergeladen, installiert, nun sollte dem eigenen t-shirt nichts mehr im wege stehen.
    PAROLE RULEZ!

  3. dataloo » Stasi 2.0 sagt:

    [...] Dankeschön gibt´s zur Schäublone jetzt nen ganzen Font. angst Datenschutz Schäuble Stasi2.0 [...]

  4. Lizenzverwirrung beim Fontshop auf netzpfade nerdkolumne sagt:

    [...] der auf dataloo.de als .zip erhältliche Schriftart beinhaltet auch noch eine PDF-Datei mit Nutzungsbedingungen, in [...]

  5. Martin Heike sagt:

    [...] dataloo » Parole Font: das Carepaket für den politischen Widerstand Bundeskabinett-Font [...]

  6. Stasi 2.0 Continued « Blue Archive sagt:

    [...] und rollt weiter auf uns zu. Genug schwarzgemalt: Von den Stasi 2.0 Leuten gibts jetzt wieder was neues. Erschreckend, die Silhouetten der Politiker, was? [...]

  7. mac sagt:

    Ich bin mehr als nur sehr beeindruckt von dem was hier über das Wochenende gebastelt wurde. Endlich mal was anderes als die digitale Kleinkunst die ich hier sonst so produziere. YOU ROCK!

  8. basd-art.de » Stasi 2.0 - Parole Font sagt:

    [...] Heute Mittag habe ich auf dem Fontblog nicht nur den Link zu diesem sehr interessanten Essay von Thomas Knüwer über das nicht erst seit gestern aktuelle Thema Datenschutz/Vorratsdatenspeicherung gefunden sondern gleich dazu einen kostenlosen Font, der dieser politischen Debatte eine “Handschrift” verleiht. Downzuloaden gibts den Font inklusive Politiker-Portraits bei Fontshop/Fontblogoder Dataloo [...]

  9. Nerdcore - A Blog about very cool Stuff. Und so. sagt:

    [...] dataloo » Parole Font: das Carepaket für den politischen Widerstand (tags: datenschutz schäuble überwachung fonts design) [...]

  10. Anarchitect » Carepaket für den politischen Widerstand sagt:

    [...] nur die Guten, Lieben und Weisen schabloniert werden. Im Anschluss an Stasi 2.0 haben Fontblog und dataloo jetzt einen ganzen Satz an Entscheidern als praktischen Parole Stencilfont herausgebracht und unter [...]

  11. Roland sagt:

    Es fehlen noch Oettinger und die Bayern-Gang (Beckstein, Huber, Seehofer, Stoiber).

    Bittebitte! :P

  12. dirk sagt:

    @roland: einzig huber fehlt – die anderen sind mit von der partie..

  13. dirk sagt:

    @roland: achja stoiber fehlt auch… noch..

  14. netzpolitik.org: » Parole Font: das Carepaket f sagt:

    [...] Die Nachfolger zur “Stasi 2.0″-Schablone sind da: Die beiden Blogs Dataloo und Fontblog haben grafische Vorlagen von mehr Politikern geschaffen, dazu einen Font wieterentwickelt und alles unter einer Creative Commons Lizenz online gestellt: Parole Font: das Carepaket für den politischen Widerstand. [...]

  15. Roland sagt:

    sorry, da habe ich nicht genau genug hingeschaut. Habe mir jetzt einmal ein paar Stasi 2.0 Aufkleber designed und sie zum drucken gegeben ;-)

  16. Egon Collins sagt:

    Korrekterweise müsste beim Herrn Honecker natürlich ein Stasi 1.0 drunter stehen.

  17. Rationalstürmer sagt:

    Ganz famos! Aber wo habtn ihr den Schily gelassen?

  18. Dave-Kay sagt:

    und wann gibt’s das Shirt nun zu kaufen?
    http://www.gruenderszene.de/?p=111

  19. dirk sagt:

    @Rationalstürmer: schily? ist der noch aktuell?
    @Dave-Kay: kommt.

  20. Dave-Kay sagt:

    Schily ist seit heute wieder aktueller als alle anderen..
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/88824

  21. Ich geh 'ne Runde um den Blogg... sagt:

    Stasi 2.0…

    Hm – gerade gelesen: “Bundesregierung gibt zu: Online-Durchsuchungen laufen schon” und Bundesregierung verteidigt vorgezogenen Start der Vorratsdatenspeicherung. Alles net so prickelnd. Im Gegenteil, eher ziemlich besorgniserregend, wenn denn schon…

  22. annarose sagt:

    wir basteln an unseren schablonen, informieren uns und andere, voten online dagegen und ich bekomme das gefühl nicht los dass es alles nichts bringen wird wenn ich lese dass sie seit 2005 schon rechner durchsuchen und es scheissegal ist ob dazu ein paar grundgesetze ausgehebelt werden müssen.
    ich komme mir völlig verarscht vor. kann mir bitte jemand glaubhaft versichern dass man diese erschreckende entwicklung noch aufhalten kann?

  23. YAMB.BETA² » links for 2007-04-25 sagt:

    [...] Parole Font: das Carepaket für den politischen Widerstand (dataloo) Ups, schon wieder so ein politischer Kram. Schäublone klingt aber doch so knut. (tags: überwachung fonts schäuble Design datenschutz) [...]

  24. Schäuble 2.0 | Dutchblog.de sagt:

    [...] Original Schablone betrachten. An den Schablonen und der Schrift hat der Fontblog zusammen mit dem Dataloo Blog [...]

  25. die frohe kunde sagt:

    @ annarose:
    man kann. wir haben damals den Honecker gestürzt. das potential ist also da, man muß es nur in wallung bringen.

  26. Rappelsnut » Links 25.04.07 [del.icio.us] sagt:

    [...] Parole Font – das Carepaket für den politischen Widerstand [...]

  27. The Lunatic Fringe » Blog Archive » Parole? Stasi 2.0! sagt:

    [...] den digitalen Widerständler höchst zu empfehlen: der Parole Font, das “Carepaket für den politischen Widerstand”. Ein Font mit [...]

  28. Jan-Peter Rühmann sagt:

    Wie kriege ich den Font ans laufen? Unter w98SE über die Systemsteuerung / Schriftarten / Neue Schriftart installieren geht es nicht (Datei wird nicht angezeigt).

    Danke.

  29. dirk sagt:

    @Jan-Peter: gute frage – ich vermute mal opentype klappt erst ab windows 2000 ohne extras… für ältere windows versionen dürfte das hier abhilfe schaffen: http://www.adobe.com/de/products/atmlight/

  30. Stefan sagt:

    @Jan-Peter/dirk: ist TTF (TrueType Font) gewünscht? Oder irgendein anderes Format? Lässt sich unter Linux mit fontforge alles innerhalb kürzester Zeit erledigen.

  31. S.A. Cooper sagt:

    interview mit dirk und mac auf jetzt.de

  32. JuLis Bayern - Das Weblog » Ziviler-Ungehorsam zum selberbasteln sagt:

    [...] wie es zu diesem Motiv kam und dass es die zugehörige Schablone im Netz auf dem Weblog Dataloo gibt. Schon seit fünf [...]

  33. BRIGADOON.........2007 sagt:

    Ge-Linkt 29-04-2007…

    New Links / 29-04-2007

    ……

  34. Das Carepaket für den politischen Widerstand at they made me do it sagt:

    [...] …click [...]

  35. links for 2007-05-02 « popsyndikalist sagt:

    [...] dataloo » Parole Font: das Carepaket für den politischen Widerstand (tags: fonts datenschutz politics protest typography webdesign überwachung design) [...]

  36. NöHö » Spioniert sagt:

    [...] Dazu gibt es für Gestalter weiterer Subversivideen auch noch den entsprechenden Font. [...]

  37. Zeitrafferin » Blog Archive » Monogamie: Die T-Shirts kommen! sagt:

    [...] Cheflayouter Matthias zusammengesetzt und ein Motiv gestaltet. Die verwendete Schrift heißt “Parole” (designed von dataloo) und steht – wie auch das Motiv selbst – unter Creative Commons BY SA [...]

  38. Remix Generation » Blog Archiv » Monogamie ist keine Lösung: Die T-Shirts sind da! sagt:

    [...] Cheflayouter Matthias zusammengesetzt und ein Motiv gestaltet. Die verwendete Schrift heißt “Parole” (designed von dataloo) und steht – wie auch das Motiv selbst – unter Creative Commons BY SA [...]

  39. DerBene » Stasi, lange Weile und guter Film sagt:

    [...] viele andere Blogger: Nutzt die Schäublone oder noch besser die Font “Parole” von dataloo.de – lustig und für gut [...]

  40. MARK SEIBERT:LOGBUCH » Online-Aktionen gegen den Schnüffelstaat sagt:

    [...] dataloo findet ihr eine Menge rund um das Stasi 2.0-Motiv, unter anderem auch den Font Parole, den ihr für [...]

  41. Teuchtlurm sagt:

    Ich nutze Photofiltre, dort kann man offensichtlich nur TTF-Schriften einbinden. Den Font kann ich so leider nicht nutzen *soifz*

    Der Teuchtlurm

  42. Fontblog » Kostenloser Agitprop-Font »Parole« sagt:

    [...] bekommt man den Parole-Font? Entweder hier bei FontShop downloaden, oder bei Dataloo (.zip-Datei, bestehend aus 1 OT-Fontdatei und [...]

  43. Fontblog » Flagge zeigen mit Spreadshirt sagt:

    [...] hat sein Gesicht gewahrt … und bietet jetzt die Stasi-2.0-Shirts an, gestaltet mit dem von Dataloo und FontShop herausgegebenen kostenlosen Font ›Parole‹ (mehr zur Schrift hier). Gestern war [...]

  44. Motiv: Meine Daten gehören mir! « Wetterfroschs Einmachglas sagt:

    [...] von Stockxchange, die Barcodes aus den obersten Google-Hits und als Schriftart verwendete ich die Parole, welche wohl eine leichte Modifikation der ISO Schablonenschrift ist und von einigen [...]

  45. They Hate Us For Our Freedom | The Oakyard Connection sagt:

    [...] auf der Schriftarte “Parole” von Dataloo, und natrülich zur Verwendung ferigegeben nach Share Alike/Creative [...]

  46. Kiting sagt:

    Was ein geiler Blog! Super, gleich Bookmark drauf.

  47. #Zensursula, oder: Kreativ gegen Internetzensur! : netzpolitik.org sagt:

    [...] Zensursulablone von Martin Haase (basiert auf dem freien Parole Font von Dataloo). Die soll es demnächst auch bei Spreadshirt geben. Das Bild steht unter einer [...]

  48. Zensursulablone » Kontroversen sagt:

    [...] Abbild der Zensurministerin stammt aus dem Font “Parole” von Dataloo (Lizenz cc-by-sa). Auf meine Abwandlungen habe ich keinerlei urheberrechtliche Ansprüche [...]

  49. Hendrik sagt:

    Da der Herr >>zu Guttenberg<< als Neueinsteiger mittlerweile auch in diese Reihe passt habe ich ihn mal ergänzend auf mein Weblog gestellt.

  50. Stoppt die Vorratsdatenspeicherung | Pfannenwender sagt:

    [...] Schriftart hat dataloo eine Menge rund um das Stasi 2.0-Motiv gebastelt. Übrigens, Loo ist Englisch für [...]

  51. Weichspüler der Grundrechte | Kamikaze-Demokratie sagt:

    [...] nach unser Bundesinnenminister (CDU) durchaus verdient. STASI 2.0 trifft es aber wie Dataloo [1] durchaus griffig bemerkt hat, gefühlmäßig voll auf den Punkt. Die Schamgrenzen des Vertretbaren [...]

  52. Degenkolbs.net » Bundestagswahl 2009 sagt:

    [...] das „Stasi 2.0-Logo“ stammt im Original von dataloo, auch ein OpenType-Font gibt es. Mit den „Gesichtern der Stasi 2.0“ als Sonderzeichen  Categories: [...]

  53. dataloo » Zum Zweiten: Zensursula sagt:

    [...] “Ur-Bild” stammt übrigens aus dem Parole Font. Bundespräsidentin • Not My President • Ursula von der Leyen • [...]

  54. Radbert Grimmig sagt:

    Mag ja sein, dass OpenType viel besser ist als ttf, aber es ist nicht mit meinem Fontmanager kompatibel und jetzt kann ich erst wieder kucken, wie man so was unter Linux einbindet. Tolle Wurst.

  55. Zensursula | IQ-Atrophie sagt:

    [...] Abschluss als Bonbon noch der Hinweis auf den Parole Font, der für zukünftige Protestplakate vielleicht noch ganz nützlich sein kann. Ähnliche [...]

  56. vitamin untuk ibu hamil sagt:

    An A-Z On Root Aspects In Stingless Bee

  57. "Zensursula" soll aus Wikipedia verdammt werdensilicon.de sagt:

    [...] Stencil stammt aus einem Schriftsatz der von Dataloo zur Verfügung gestellt wurde. Der Parole-Font wird unter CC-SA vertrieben, was aber offenbar eine [...]

Kommentar schreiben


Stasi 2.0 Shirts kaufen! 1€ pro Shirt an den Ak Vorratsdatenspeicherung.
Wurfscheibe.de ))) Feine Frisbees von Discraft & Eurodisc