Stasi 2.0

Schäuble goes Stasi 2.0

Ich weiß nicht wie´s euch geht – aber gefühlsmäßig triffts Stasi 2.0 haargenau. Eigentlich erwarte ich mir von einem Bundesinnenminister wesentlich mehr als die Verantwortung für innerer (Verun)sicherheit. Die (natürlich nur auf meine Empfangsgewohnheiten bezogene) mediale Präsenz von Meister Schäuble beschränkt sich doch tatsächlich nur auf angstverbreitende, datensammelwütige Dinge wie Bundestrojaner, Vorratsdatenspeicherung, Fingerabdruckchips und Ausweise mit charmbefreiten Passbildern und womöglich bald zwingender Fahndungsoption und zentralen Datenbanken wo du nur hinschaust.

Dabei sollte er mal etwas Positives verbreiten – ich vermisse so Momente bei ihm die die Merkel so kindknutgleich bei der Fußball-WM schon längst hatte…

Was will er damit nur kompensieren?

[UPDATE]

Wer selbst Hand anlegen möchte – hab ne Schablonenschäuble Stasi 2.0 Vorlage (PDF) bzw als PNG (mit Pfaden für zb Adobe Fireworks) zusammengeschustert….

[UPDATE 2]

1000 Dank für die Hinweise. Hab die CC-Lizenz fürs wirklich echte Handanlegen auf Share Alike umgestellt. Besser ist das! Siehe [UPDATE 9]..

Übrigens: jetzt auch als einfaches AI.

[UPDATE 3]

Jetzt endlich auch als SVG – der Dank geht an Sylvan fürs artgerechte Linuxgimpinkspace-konvertieren.

[UPDATE 4-5]

Für Geduldige: *Spreadshirt* zum Selbstkostenpreis (Spreadshirt verdient natürlich immer daran mit…) kommt bald nicht. Es gab rechtliche Bedenken und das Motiv wurde abgelehnt. Na gut. So sei es dann: alle Sehnsüchtigen begeben sich schnellstens in ihren Lieblingscopyshop und lassen sich dort ganz privat für sich eins anfertigen – und nie vergessen: Beweisfoto machen.

[UPDATE 6]

Revisited.

[UPDATE 7]

Als Dankeschön gibt´s zur Schäublone jetzt nen ganzen Font.

[UPDATE 8]

… und endlich was zum An-, Aus- und Aufziehen.

[UPDATE 9 / 30.08.07]

Lizenzänderung: die Schäublone steht jetzt unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0. Damit harmoniert es besser mit der Lizenz des Parole Fonts und den lizenzrechtlichen Bedingungen der Wikipedia.

Bleibt mein Wunsch, daß ihr die Schäublone auch weiterhin für anregende politische Kommunikation einsetzt und nicht einfach so ohne Nachdenken für primär kommerziellen Ehrgeiz verheizt: Klärt auf, um was es geht.

569 Kommentare zu “Stasi 2.0

  1. mir ergeht es ebenso.
    gerade wurde der „Schäuble-Katalog“ veroeffentlicht (http://www.heise.de/ct/07/09/038/). lest mal durch. mir wird da angst und bange.
    bin ja mal gespannt, wann es den ersten fall geben wird und ein unbescholtener buerger in die faenge dieser „datenspinne(n)“ geraet. wenn er es ueberhaupt schafft, sich daraus wieder zu befreien, um darueber zu berichten…
    schaeuble ist ein elender hardliner und ich versteh nicht, dass er es seinem vorgaenger schily nachmachen muss.

    sehr geile schablone uebrigens! die leute in der szene sind ja wirklich ganz schoen schnell und am puls der zeit. ich hoffe, sie haben es auch schon an die wand des bundesinnenministeriums gesprueht. GENAU DA gehoert es hin.

    deutschland, du wirst immer ungemuetlicher…

    stasi 2.0 – fuer mich jetzt schon das wort des jahres 2007. wer hat es erfunden?

  2. SEHR schlimm ist das! biometrie pass und kontrolle: good old nazi ideas! mal sein trauma ganz weggelassen: der schaeuble wie der schilly: hier wird die gewuenschte totalkontrolle aufgebaut! es wird der ‚terror‘ vorgeschoben um die eigene bevoelkerung kontrollieren zu koennen! obwohl hier die meisten nicht nachdenken und das maul halten haben ‚die‘ anscheinend doch so viel schisse dass sie denken noch mehr kontrolle ausueben zu muessen! und sie tun es! und wer wird jezze eigentlich mehr kontrolliert: die armen oder die reichen?

  3. Natürlich ist die Ausschneide-Schablone nur für Verzierungsarbeiten in der eigenen Wohnung konzipiert.

  4. Pingback: Kausch & Friends
  5. Download links funzen nicht.Und btw. die Frage ob das ganze CreativeCommons lizensiert ist oder so?

    Auf jedenfall trifft es den Nagel auf den Kopf

  6. Pingback: /teuchtlurm/blog
  7. ich war mal so frei und hab deine schablone genutzt und bei mir eingebaut ;)
    hängt zwar tief unten, werde das aber wohl schon bald irgendwie weiter oben positionieren …

    cu, w0lf.

  8. Ich bin mir nicht sicher, ob die Wahl der CC Lizenz hilfreich ist. Ich meine den ND (No Derivative Works) Teil.

  9. Wäre es vielleicht möglich, den Pfad auch als SVG zur Verfügung zu stellen?
    GIMP und Inkscape finden hier jedenfalls keine Vektorinformationen im PNG (kann man da überhaupt sowas drin speichern?).
    Ansonsten würde ich Andreas beipflichten, denn mit „No Derivative Work“ kann man leider nicht so ohne Weiteres mit der Schablone rumspielen – wobei das natürlich auch gewollt sein kann (dann wären aber auch die Pfade nicht unbedingt notwendig).
    Auf jeden Fall erstmal danke!!

  10. Hehe, ich mag das Bild, weils so…treffend ist. Wahrscheinlich würde sich tatsächlich jeder altgediente Stasi Mensch vor freude in die hosen machen angesichts der überragenden technischen Möglichkeiten die wir heute zur Wahrung der inneren Sicherheit haben

  11. Was nützt mir eine Schablone mit der Bedingung, die nicht zu bearbeiten? Wenn ich das richtig verstehe, kann ich mir die noch nicht mal verkleinern, ohne die Lizenz zu verletzen… Oder hab ich was falsch verstanden?

  12. @Usul: „Revolution in Deutschland? Das wird nie etwas, wenn diese Deutschen einen Bahnhof stürmen wollen, kaufen die sich noch eine Bahnsteigkarte!“ – Lenin

    :-)

  13. @Stefan: Revolution hin oder her – ich wüsste auch gerne, wie das mit der Lizenz nun aussieht. Wozu gibt es die CC-Lizenz, wenn sie dann doch ignoriert wird?

  14. Steffino, des Deutschen größte Sorge ist es selbst beim politischen Protest sich regelkonform zu verhalten. Weil Regelbeachtung wichtiger ist als Protest. Aber so ist das hierzlande numal, nicht weiter tragisch, nur charakteristisch ;)

  15. Wie baut und wendet man solche Schablonen an?
    Hartes Papier und ausschneiden? Oder gibt es da noch Tricks?

  16. Pingback: Ingo Vogelmann
  17. @Tilman
    Nein, da gibts eigentlich keine besonderen Tricks.
    Karton in passender Größe besorgen, d. h. etwas größer als das Motiv, etwa 5cm Rand wären schon gut, Spraydose besorgen (z. B. auch Kreide- oder Kalkfarben für temporäre Markierungen) und los gehts.

  18. Pingback: nullputter
  19. Pingback: Magerfettstufe
  20. wer kann von der schablone ein 20x30m-grosses banner erstellen und an einer fassade plazieren?

    wer bringt es nach second life? da rennen doch eh nur journalisten und marketing-menschen rum, die es sehen koennen und wieder zurueck in die reale welt bringen.

  21. Die Aufhebung der Unschuldsvermutung finde ich vor allem im Zusammenspiel mit der Ermittlung ohne Tatverdacht auch klasse.

    Aber Frau Zypries hat mich heute per Radio beruhigt:“Durch die neuen Richtlinien werden die Privatsphäre der Bürger bei abgehörten Telefonate jetzt besonders geschützt…“ (sinngemäß). Nur: Wie geht das? Ein PIIIIIIEP, sobald das Gespräch privat wird?

  22. Pingback: cBlog
  23. Ich hätte da einen Spreadshirt-Shop, der ohne Gewinn lief und auch weiter laufen soll, aber das Motiv auf einem T-Shirt wäre fein.
    Falls das nicht schon jemand anders gestartet hat, würde ich mich über einen Mail, ob und wie das realisierbar ist, sehr freuen.

  24. Pingback: Zapps Blog
  25. Pingback: Nur Text
  26. Pingback: flashfonic.de
  27. Pingback: bojeonline.de
  28. ähm. cc by-nc-sa.

    nc? doch nicht ehrlich, tagesschau, oder?

    klarer lizenzverstoß, oder hast du parallel anders lizensiert, dirk?

    .~.

  29. Pingback: stohl.de
  30. @.~.: yep habe ich – hatte eine anfrage heute morgen und ich fand im rahmen der wie ich finde sehr seriösen öffentlich-rechtlichen ard tagesschau sollte das doch ausnahmsweise möglich sein.

  31. Dieser Schäuble ist ein HOCHVERRÄTER!
    Was er tut ist hochgradig asozial und gegen die Verfassung!
    Er spielt mit 8Mio. Staatsbürgern. Er scheißt auf Einigkeit und Recht und Freiheit. Er will einen Grundwert der BRD vernichten.
    So jemand hat nichts in der Politik der BRD zu suchen.
    DIESER MANN GEHÖRT SO SCHNELL WIE MÖGLICH HINTER GITTER!

  32. Pingback: Dobschats Weblog
  33. Einen (kleinen?) Denkanstoß soll der Herr „Ich bin Anständig“ bekommen – bei der Versprechensbank habe ich deswegen versprochen, eine Ausgabe von Orwells 1984 an Schäuble zu schicken, wenn mindestens 20 Leute das Gleiche tun.
    Link: http://www.pledgebank.com/Denkanstoss-1984

    Dann wird ihm auf den Tisch gelegt, was die Leute von seinen Plänen halten.

  34. Es ist kaum zu glauben. Schäuble schafft es immer wieder einen drauf zu setzen. Danke für das Bild. Sobald es das T-Shirt gibt bin ich einer der ersten der es Bestellen wird.

  35. hey leude eure meinungen sind mit sicherheit aussagen darüber wie sehr verunsichert ihr seit aber alles immer gleich mit den nazis zu vergleichen is auch nich das was ich von einem neutralem und normalem menschen erwarte. aber ich muss euch echt sagen die idee mit dem 1984 ist echt eine gut sagt mir wanns los geht ich bin dabei.

  36. Pingback: Stefans Home
  37. @orlando:
    Dieses Argument mit der Nazi-Keule, das du hier wieder bringst, das ist eines aus den 70er-/80er-Jahren, als das Dritte Reich so abgrundtief böse und unsere eigene Welt alles andere als auf dem Weg in eine weitere Diktatur war.
    Abgrundtief böse ist das Dritte Reich immer noch, aber ich bekomme immer mehr das Gefühl, dass wir so verblendet sind von den unaussprechlichen Gräueln, dass wir sie tatsächlich nicht mehr aussprechen und stattdessen komplett verdrängen. Was dabei auf der Strecke bleibt, ist der Lerneffekt. Denn eigentlich sollten wir aus unserer Vergangenheit Lehren ziehen.
    Wenn du jetzt mal ganz objektiv versuchst, die Anfänge des Dritten Reichs zu reflektieren, als die Judenverfolgung zwar existent war, aber noch nicht solche Ausmaße hatte (damals war das Alltag so wie heute die Ressentiments gegenüber – sagen wir mal – arbeitslosen faulen Hartz-IV-Empfängern), dann wirst du feststellen, dass man da, was die Entwicklung der Politik und das Gebaren der Politik gegenüber dem Volk betrifft, durchaus schon Parallelen erkennen kann.
    Wie soll man dann sonst auf diese Gefahr aufmerksam machen, um sie abzuwenden, wenn man aktuelles Tagesgeschehen nicht mit der Zeit um 1930-33 vergleichen darf, nur weil es sonst wieder „böser Nazi-Vergleich“ heißt?

  38. danke für deine antwort dirk.
    Ich finde es sehr schade dass sie sich so feige verhalten.

    falls du doch noch t-shirts drucken lässt, bitte 3 stück für mich reservieren ;)

  39. Unter welcher Lizenz steht die Grafik? Darf ich die Grafik verwenden, um sie mir auf ein T-Shirt drucken zu lassen?

  40. Pingback: kfmw.blog
  41. Das Bild stimmt schon nur der Untertitel nicht es muss 3.0 heisen.
    1.0 die Gestapo
    2.0 die Stasi
    3.0 Sch..Staffel

  42. Kannst Du das obige Foto (Grafik auf Betonwand) bitte in einer größeren Version zur Verfügung stellen (Bildschrimhintergrund und so u know…)

    Danke !

  43. Pingback: Prinzzess`Allerlei
  44. Wie scheinheilig sind eigentlich die, die einen Vergleich mit dem Ministerium für Staatssicherheit der DDR ziehen? Als hätte es BND, MAD, Verfassungsschutz und Konsorten im BRD-Regime nie gegeben. Pfui!

  45. ich kann mich aber nicht erinnern, dass westdeutsche geheimdienste zum beispiel geruchsproben von delinquenten gelagert haben…für die hunde

  46. Pingback: Affenheimtheater
  47. Pingback: » Stasi 2.0
  48. Ich glaub das Ding druck ich mir aufs T-shirt.
    Fragt sich nur, wie lange ich damit frei rumlaufe, bevor ich als Terror Verdächtiger eingelocht werde.

  49. warum keine lizenz, die auch die kommerzielle nutzung erlaubt?
    Je mehr leute es sehen, tragen, verwenden, umso besser. lass doch leute dran verdienen, wenn die botschaft verbreitet wird, umso besser.

  50. Pingback: Stasi 2.0
  51. Ich hab mir das Motiv mal angesehen. Ein Paar Dinge hab ich geändert, so dass man es für den Druck auf Shirts, Autos und Whatever nutzen kann. Ich hab ein paar Details geglättet und die Schrift umformatiert.

    Neue Datei gibts hier

  52. Stasi 2.0 reloaded schlägt zurück und is watching you – so ein Blödsinn. Es ist ganz einfach Volk 1.0, Standardausgabe. Wie sagte meine Deutschlehrerin in einem tiefsinnigen Versprecher: “Die Regierung macht mit dem Volk, was es will.” Wer in der Zeitung über seine Nachbarn lesen will, was die für sexuelle Gepflogenheiten haben oder wie gemeinschaftsfeindlich sie sich der unkorrekten Mülltrennung schuldig machen, der hat wenig Skrupel, was einen starken, schützenden Staat angeht.

    http://www.classless.org/2007/04/18/vorratsdatenspeicherung/

  53. Pingback: slowly we rock
  54. Pingback: florian-schmid.net
  55. „*Spreadshirt* zum Selbstkostenpreis kommt nicht. Es gab rechtliche Bedenken und das Motiv wurde abgelehnt“

    Das ist ja bitter, vor allem weil die damit echt hätten Geld machen können. Kannst du uns näher darüber informieren? Was genau waren deren Bedenken? Gibt es was Reproduzierbares aus den Antworten? Lag es an der CC-NC-Lizenz oder an Schäuble?

    Trackback auf das hbier wär total nett.

  56. ralf – es liegt tatsächlich an schäuble(s persönlichkeitsrechten). das wird richtig schnell richtig teuer – auch f+r den shopbetreiber … & ich glaube ich muss nicht sagen dass es eher heißen muss „wir dürfen nicht“ denn „wir wollen nicht“ :(

  57. Wie so sei es dann?
    Steht es somit jedem frei, das ebenfalls zu versuchen und dafür euer Motiv zu benutzen? Mit anderen Worten darf ich mir die blutige Nase bei Spreadshirt mit eurem motiv holen?

  58. Pingback: Joaquins Musikblog
  59. Bin ganz Eurer Meinung und fühle mich wirklich an die alte Republik erinnert. Daher wurde auch grad mein Blog mit Eurer Botschaft verschönert.

  60. ups – erst jetzt die fragen gesehn – sollten die trackbackpings visuell anders machen…

    @Dave-Kay: ich denke, du könntest privat ein t-shirt bei spreadshirt mit dem motiv machen lassen – solange du das t-shirt nicht in deinem spreadshop öffentlich verkaufst. ami (von spreadshirt) hat allerdings bereits kommentiert warums mit dem motiv bei ihnen nicht klappen wird… vielleicht helfen ja sternchen ST*** 2.0…

    @Ralf Bendrath: wir werden die aufmerksamkeit auf die vorhaben unsrer lieben regierung auch anders weiterhin zu entfachen wissen…

  61. ich habe es jetzt bei http://www.shirtinator.net/ bestellt. Bei Spreadshirt führt in meinem Shop der Motivupload ins Leere und eine Supportanfrage von heute Mittag wurde bisher nicht beantwortet.
    Und obendrein halte ich es für vorauseilenden Gehorsam von Spreadshirt. Ich sehe nirgends ein echte Erklärung von Spreadshirt, nur nebulöse Andeutungen.
    Wer druckt denn das Shirt hier eigentlich
    https://www.titanic-magazin.de/shop/images/default_shop/T-Shirt-Merkel-PK.jpg
    oder das
    http://www.news.com.au/common/imagedata/0,,5333128,00.jpg
    was geht damit?
    http://www.epresso.com/shops/frame.php?shopId=9386&s=1&catId=&catType=

  62. also das was die vorhaben gab es früher schon mal enmal bei der ddr und auch beim dritten reich, da hatten die bürger auhc keine rechte mehr und staat konnte machen was er wollte ich dachte wir sind stolz das wir davon wech sind aber die politer wollen anscheint da wider hin, na super da kann man echt durchdrehen, SCHAFT DIESE REGIERUNG AB nicht erst bei der nächsten wahl sondern SOFORT, das ist menschneverachten was die vorhanen man kann doch kein ganzen volk als krmeinelle darstellen, nur weil ein paar promill krmeinell sind. das ist KRANK, schauble und bush können sich echt die hand geben mit all den anderne diktatoren und kriegsverbrechern. wenn die so die retter der menscheit sein wollen sollten die selbstmord begehen. PEACE

  63. Pingback: Gletschergold.de
  64. Gib nicht auf.
    Probiere die Betsellung bei einem anderen Bilderdienst mit Shirtdruck, es gibt ja genug.
    Ich weiß genau das 90% zu faul sind das selbst in Auftrag zu geben. Gerade jetzt muss das Shirt dringender denn je verbreitet werden.

    ich weiß, ich würde es selbst machen, wenn mir nicht die Mittel fehlen würden.
    Bei 1und1 gibt es doch eQuisto, dass ist so ähnlich wie Spreadshirt, da kann man auch einen Shop einrichten.

  65. Früher hieß der Wolfgang bei uns ja Nazi-Schäuble, schon Mitte der 90er. Dass da mal Stasi-Schäuble drauß wird hätte ich mir damals nicht träumen lassen, ist ja auch viel gemeiner.

  66. YEEEEEES! bin grad durch die city gefahren und hab mit nem mate mindestens 4 von euren Spraylogos gesehen!
    Ich unterstüze euch voll und werd sie mir auch selber ausdrucken.

    Ich sag nicht dass das SYSTEM SCHEISSE Ist oder dass ANARCHY sein soll aber es entwickelt sich alles zu einem Verfolguns und Überwachungsstaat der aber nix gegen Verbrechen macht… -.- bei uns werden immer noch regellmässig leute aufm Schulweg verkloppt… interressiert nicht…

    zum amoklauf in Virginia sagte ein Komissar (lol..) schluss mit Pc-games… aber unser Waffengesetz verschärfen? seine antwort: NEIN das ist gut..

    Desweiteren wenn man internet/pcs durchsucht ist das wie in internationalen gewässern verbrecher zu suchen..weil es eben keinem LAND gehört…

    Schablone wird downgeloadet!

  67. Pingback: Flohbude
  68. Pingback: leben » Stasi 2.0
  69. Wo liegt jedoch das eigentliche Problem? Für potenziell von der Überwachung bedrohte unschuldige Bürger spielt es de facto keine Rolle, ob es ein Gesetz gibt, das die Überwachung erlaubt, sondern es ist entscheidend, ob es unabhängige Instanzen gibt, die die antiterroristischen Praktiken der Sicherheitskräfte überwachen. Hierzu sind die nötigen institutionellen Kontrollinstanzen zu schaffen. Unter anderem müssen mindestens einige Bundestagsabgeordnete über diese Praktiken informiert werden, denen dann jedoch immer noch die technischen Mittel, das Wissen und auch die Zeit fehlt, effektiv die Überwachungsbehörden der Polizei und der Geheimdienste (also auch der „Verfassungsschützer“) zu kontrollieren.

    Drei wohl effektive Gegenmaßnahmen zum Erhalt der bürgerlichen Freiheiten gibt es:
    Zum einen kann man nicht nur an die Rechtsstaatlichkeit der Kriminalbeamten appellieren, sondern ihnen auch eine Prämie z.B. von einmalig einer Million Euro plus einer lebenslangen Rente von 2000 Euro mtl. versprechen, wenn sie Gesetztesverstöße innerhalb der eigenen Behörde offenlegen.
    weiteres auf meinem Blog ;-)

  70. Pingback: JUSOS Düsseldorf
  71. Mann Mann Mann… machmal komme ich da einfach nicht mehr mit. Wer schon mal Opfer einer Straftat wurde, wird darüber nicht lachen können. Niemand scheint zu bemerken, dass nach Jahrzehnten der trügerischen Ruhe und Behaglichkeit in diesen unseren Landen neue Zeiten anbrechen… darauf zu reagieren und langfristig Konzepte gegen neue Arten der Bedrohung zu entwickeln halte ich für legitim. Eigentlich halte ich es für überfällig. Die Festplatte im Rechner ist genau so ein Ort des Schreckens, wie das konspirative Terroristen-Bergkaff oder die Scheune von Bauer M., wo die Wehrsportgruppe ihren Schwachsinn ausbrütet.

  72. @ Marcel: Was ist denn das für eine seltsame Argumentation??? Wenn sich „früher“ die Wehrsportgruppe beim Bauern M. in der Scheune oder die Terroristen im Bergkaff getroffen haben, hieß das doch auch nicht automatisch, dass der Verfassungsschutz so mir nichts, dir nichts bei irgendwelchen Privatleuten in die Wohnung geplatzt ist oder einfach mal jeden auf Verdacht abgehört hat.

    Ich verstehe schon, was du vielleicht damit sagen wolltest, aber mit solchen Begründungen wirst du damit niemand überzeugen.

  73. Sowass kann einfach nicht sein! Niemand will bestimmt rund um die Uhr ausspioniert werden, also sollte auch jeder einzelne was dagegen unternehmen und sich dazu bekennen, dass er sich keine totale Überwachnung wünscht! Wenn jeder nur stillschweigend das hinnehmt was schäuble da errichtet wird sich auch nichts ändern!

  74. Pingback: rettungstrupp
  75. Schön, dass sich noch Leute zu wehren wissen. Auf dass sich viele anschliessen, den Wahn noch zu stoppen.

  76. So, ich habe aus der Schablone mal eine Grafik gemacht die sich gut als Signatur in einem Forum einsetzen lässt!!! So kann man dort auch noch für aufsehen sorgen (und die Seite hier bekannter machen, damit noch mehr diese Aktion unterstützen!!!)

    Ich möchte die Grafik auch allen anderen hier zur Verfügung stellen: http://thetiger.de/_1/stasi.png
    (B*H 500*120px; transparent; Format: Png-24)
    Wer das Bild gerne nochmal nachbearbeiten möchte: http://thetiger.de/_1/stasi.psd

  77. Pingback: crashsource.de
  78. Pingback: STASI2.0
  79. Pingback: Dobschats Weblog
  80. Hallo … das das alles schlimm ist, mit der Überwachung, sollte klar zur Sprache gekommen sein. Aber noch schlimmer finde ich was hingegen das „Ministerium für Inneres“ NICHT tut …
    Letztens war im „panorama“ ein Bericht über die HDJ Jugend. Ein Zeltlager-Kader rechtsgerichtet und nach Hinweisen an das Ministerium durch das Fernsehen, haben die GAR NICHT reagiert.
    Will heissen, die Behörden, siehe auch rechtsradikale Musik-Problematik, sind auf dem „rechten Auge“ blind.
    Das finde ich fast noch schlimmer …

  81. Schäuble ist endlich mal ein Mann der so richtig durchgreift im gefährlichen Deutschland. Weiter so Stasi Schäuble! Was besseres als den Präventivstaat kann es für mich gar nicht geben! Ich werde dieses Vorhaben tatkräftig unterstützen und beginne die Überwachung meiner tschechischen Nachbarin ab heute.

  82. Schaeuble ist doch wohl das letzte, was der deutsche Michel noch gebraucht hatte. Dieses Dummbrot hatte doch mal was wegen seiner Steuer gehabt. Kann mir da jemand helfen?

  83. coole aktion erstmal! hab mir das spenden-shirt geholt und war sehr überrascht wieviele positive reaktionen ich beim tragen gestern bekommen hab. in der gesamten stadt immer wieder leute in der bahn oder sonstewo auf das tshirts gezeigt und meinungen kundgetan („richtig so“, „sehr gutes shirt“, „der isn guter junge“…). lohnt sich also durchaus, so ein mottoshirt duch die welt zu tragen und damit die gegner dieser machienerie im geiste zu einen.

  84. Pingback: Schnutenhund.de
  85. Dieser Komplex aus Wirtschaftskriminalität, deren politischen in Regierung/Partei sowie der Lügen- und Verblödungsmedien will diese Überwachung

    … weil sie kaum glauben können, daß sich die Menschen auf Dauer so verblöden und ausnehmen lassen.

    Das ist jedoch eher ihr schlechtes Gewissen und Ihr Wissen über die Sauereien die sie dauernd veranstalten – die Masse weiß das ja gar nicht oder will es gar nicht (mehr) wissen, da sie eh nichts ändern können. Deswegen werden gar Überwachungskritiker niedergemacht, weil es eigenes Fehl- bzw. Nicht-Verhalten aufzeigt.

    Stimmt’s ?

  86. Pingback: DMKE.de
  87. Grossartig, sehr unterstützenswerte Aktion. Jeder Nerd oder halbwegs politische Aktivist sollte eins haben – natürlich die Spendenversion.

    Stoppt den Überwachungswahn…

  88. Pingback: dabear's Blog
  89. hier ein bloqeintrag vom 07 Feb 2007 (!) – man beachte den ersten absatz … und es wurde noch schlimmer.

    (4) dieser Blog ist öffentlich, der Bär auch.

    Staatlich genehmigte und durchgeführte Online-Durchsuchungen sind brandakutell. Wer weiß, auf welchen Seiten und in welchen Archiven Herr Schäuble schon mal rumprobiert hat … und immer fehlte das Passwort und/oder die Altersfreigabe. Der Arme! Als hätte er es nicht schon schwer genug – als Innenminister unter Merkel. Die ja mittlerweile doppelt so beliebt ist wie Beck. Die letztjährige Bärenjagd in Bayern zeigt jetzt also auch demagogische Wirkung, nach dem Motto: Lieber Petze als Petz.
    In Afrika setzt die USA neue Ideen und Mittel im Kampf gegen den Terror ein (friendly fire 2.0?), bei Wal-Mart auf dem nördlichen Teil des amerikanischen Kontinents wird man nicht nur mit Riesenpackungen verarscht, sondern sogar sexuell belästigt, während im südlichen Fidel Castro immernoch die erste Geige spielt. In Asien widerum ist sogenanntes Bärlauch die neue Delikatesse nach Hundlauch und in Australien … ach, Australien! … ich sag nur Ozonloch, Sturmflut, Waldbrände, boxende Känguruhs.
    Als Bär non Grata hat man es nicht leicht. Soll man doch in Europa bleiben? Oder passend zur großen Koalition formwandlerisch tätig werden?

    „Meine Damen und Herren, bitte begrüßen Sie das Vorsitzende von CDU und SPD: dipl. ang. Kurt Bärkel!“ Und wenn es sich wäscht und rasiert, kann es sogar das erste Kanzler Deutschlands werden.

    Herzlichen Glückwunsch,
    der Sänger

  90. Ick bin ein Gefährder!

    Falls Sie diese Seite gerade online untersuchen- das ist nur Spaß!

    (Schließlich ist das Wort so klar defniert)

  91. Erst eine Zeitung hat mal angefragt, ob Schäubles Furor möglicherweise etwa auf seine attentatsbedingte Querschnittlähmung zurückzuführen ist. Und prompt wurde sie (auch von Schäuble selbst) als geschmacklos und behindertenfeindlich beschimpft.
    Als früge sich der Bundesinnenminister, ob seine Vorschläge vielleicht geschmackvoll sind. Und ist es behindertenfeindlich, nachzufragen, ob eine Attentatsopfer die notwendige (und sonst übliche) psychologische Hlfe in ausreichendem Maß bekommen hat?
    Soviel als sachlichen Beitrag.
    Ansonsten:
    Der Mann hat ein Rad ab. Bzw. leider nicht.

  92. Hallo!
    Ich würde gern das Graffiti Stasi 2.0 von Herrn Schäuble für unsere nächste Online-Ausgabe der NRHZ.de verwenden, weiß aber nicht, an wen ich mich wegen der Veröffentlichungsrechte wenden kann. Wer kann helfen?

    Freundliche Grüße
    Hans-Dieter Hey

  93. Bitte die Erklärung zu der Creative Commons Lizez mit einem eigenen Link versehen. Es würde vieles leichter machen
    Danke

  94. Mir wurde das T Shirt auf Arbeit verboten. Herzlichen Glückwunsch! Willkommen im Staat der Lemminge und Jasager…..

  95. tach zusammen,

    ich bin ganz eurer meinung, mit der voll kontrolle.

    nur eine sache find ich voll scheisse, das euer STASI 2.0 auf dem heck meines LKW´s plaziert war.

    hinter laßt es bitte irgendwo anders und nich auf auto´s, ich durfte die schweinerei entfernen und ich habe keine lust mich jeden tag hin zustellen und eine schweinerei vom LKW putzen muß.

    kann mit meiner freizeit schönere sachen machen.

    mfg

    elpi

  96. @Zac: die cc-lizenz ist doch verlinkt?!
    @Arbeiter: dürfen die das?
    @elpiASI: das ist in der tat nicht schön und deshalb machen wir (mac & ich) sowas nicht.

  97. Schön wie die Damen und Herrn sich hier so auslassen. Ihr Kleinen Spinner habt doch überhaupt keine Vorstellung davon wie das war in der sogennanten „DDR“war.Ihr wisst nicht wie es es ist wenn mann morgens so gegen 03:00 von den Verbrechern der STASI abgeholt wurde und für Tage/Monate ja vielleicht so gar Jahre eingelocht wurde.Seid ihr schon mal aus eurer pieffiegen Kleinstadt in Bayern oder dem Schwarzwald ausgewiesen worden und mußtet in einer anderen Stadt versuchen zu leben? Wird euer Telefon permanet überwacht? Meint ihr ihr könntet so eine webseite in der zone betreiben? Ihr habt das alles nicht erlebt und maßt euch hier an von der Stasi zu sprechen! Ihr könnt es euch auch nicht vorstellen wie es ist wenn dir ein stasiverbrecher erklärt das er dir die ´Nieren wegtreten wird nur weil du standhaft deine meinung vertrittst.Ich erkläre euch gerne wie es ist bei -20 Grad mit bloßen Händen Dachrinnen von alten Laub zu befreien. Macht das mal und erzähle mir dann was von der Stasi. Was habt ihr zu verbergen das keiner euren compi anzapfen darf? Vor wem habt ihr Angst? Vergesst nicht das ihr in einem Rechtstaat lebt wo jeder seine Meinung frei äußern kann – oder etwa nicht? Nein ihr ganzen Gutmenschen die ihr da seid fühlt euch erst wohl wenn ihr mit einem Gebetsteppich gegen Osten beten dürft. Vergesst eines nicht – Im Islam nimmt mann euch schnell die die eigene Meinung ab! Das macht dann euer immam bei euch – er schreibt euch vor was ihr zu denken und zu lassen habt – ich wühnsche euch dann schon viel Spass beim Betreiben eurer Seiten. Was meint ihr wohl was passiert wenn ihr einen Scherenschnitt von Meister Osama anfertigt und (als vorschlag) drunter schreibt – Terrorist 11.09.01.? Kann mann ja auch ins Auto hängen-nur so zum Spass – wollen doch mal sehen wie weit ihr kommt!!So das schrieb nun einer der „Normalos“ leider keiner der die „Bild“ liest wie die meisten Birkenstockträger hier – aber der weiß was eine Diktatur ist !

  98. @ uwe peter
    vorneweg: dein ton gefällt mir nicht. bleib bitte sachlich.

    ich hoffe dir ist klar, daß maßnahmen wie die vorratsdatenspeicherung einer überwachung des gesamten volkes gleichkommen: alle verbindungsdaten sollen 6 monate lang gespeichert werden. pauschal. von allen. und wenn die daten erst einmal verfügbar sind, dann droht eine neue gefahr – die präventive rasterung dieser daten um potentielle gefährdungen automatisiert zu entdecken. und wer weiß welche weiteren daten in zukunft noch mit gespeichert werden sollen. das alles schränkt deine art und weise zu kommunizieren komplett ein: du weiß ja, daß ein „band“ mitläuft, daß mitschreibt welche nummer, du von welchem standort aus mit deinem handy gerade anrufst.

    ich weiß, daß die brd keineswegs so repressiv, totalitär, diktatorisch, undemokartisch ist wie es die ddr war, weshalb auch das „2.0“ für eine neue, aber ähnliche version steht: jetzt geht es um die weitreichenden möglichkeiten der informationstechnik und ihrer grenzen in einem zunehmend digitalisierten alltag, der so voll ist von persönlichen daten, die ständig abrufbereit wie ein schatten mit sich „herumgetragen“ werden und bei verwendung protokolliert und analyisiert werden (von wem auch immer): kundenkarten, ec-karten, gesundheitskarte, handy, email, internetzugang, internetbasiertes fernsehen, telefonie, überwachungskameras, etc. und diese grenzen müssen ganz klar gezogen werden, wenn es um die einschränkung der informellen selbstbestimmung geht. mit der vorratsdatenspeicherung wird diese grenze ganz klar überschritten – es war ja auch schon mehrfach quasi von der immanenten umkehr der unschuldsvermutung die rede.

    mehr zur VDS:

    http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Infotext
    http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Argumente_gegen_VDS

  99. Ja ey geil los schreit es in die Welt…es gibt ja nicht ganz offiziell einen BRD-Geheimdienst. Dieser wendet ebenso ganz offiziell Nachrichtendiesntliche Methoden an. Scheinbar denken hier die Leute das der BND ein fairer Geheimdienst ist und freundlich zu den Menschen die er Überwacht. Also wenn schon dan BND 2.o ! Klar freuen sich Kids wenn auf den ersten Blick ein, für die Öffentlichkeit, „schockierender“ Vergleich angestellt wird, und der ein oder andere kommt sich sicher ganz subversiv vor wenn er den Müll mit Schablone sprüht. Was für eine Bewegung soll dass denn sein die da neu entstanden ist? Die klugen Dummen oder was? Naja aus den vielen pro-Stimmen kann man das schon lesen das da mancher denkt das „die da oben“ jetzt ganz schön was abgekriegt haben…TOYS!

  100. Hat jemand vieleicht einen Nebenjob als Dachrinnenreiniger? Brauche auch keinerlei Werkzeug und Handschuhe! Würde auch notfalls versuchen in einer anderen Stadt zu leben. Mein Motto ist: DER FRÜHE VOGEL FÄNGT DEN WURM, GLEICH FRÜH UM 3:00uhr !

  101. So jetzt ist es beschlossen.

    In 53 Tagen erlebt die Stasi ihren Neuanfang als Stasi 2.0.

    Nach der Reichsprogromnacht, ist der 09.11.2007 der schwärzeste Tag der deutschen Geschichte.

  102. Find ich ja schön, wie hier diskutiert wird. Bin hierher gekommen wegen dem Stasibild (passt einfach super). Zu DDR Zeiten hat mal jemand gesagt: Beweg Dich nicht, dann spürst Du Deine Ketten nicht!
    Da kann ich nur sagen: Rundumschlag!!!
    Man wird dann im nächsten Jahr sehen, wie das alles wird. Es ist wirklich ein Schritt ins Dunkle für unsere Gesellschaft.
    Was kann man tun?

  103. Auf die Frage aus einem anderen Kommentar „Was kann man tun?“, gibt es nur eine Antwort: Die Klage vor dem Bundesverfassungsgericht unterstützen. Ihr habt nur noch bis 24.12. Zeit, Rechtsgeschichte zu schreiben! Jetzt eintragen unter http://www.vorratsdatenspeicherung.de/ und unterschriebene Anwaltsvollmacht an den AK senden (Übrigens kostenlos).

    Jetzt handeln! Demokratie retten!

  104. Irgend wie erinnert mich das an das ende der Weimarer Republik!
    Zu erst kamen die Notstandsgesetze und dann … war alles zu spät!

  105. Vielen Dank allen, die nicht schnell genug stöpseln. Werdet schneller beim Schnüffeln oder holt euch die alten Stais, seit heute ist das Internet endlich mal wieder so langsam wie zur Modemzeit. Sollen wir nun wieder trommeln???

  106. CDU – Wahlplakate kommen im Netz ganz witzig. Wer noch keins gesehen hat, dem beschreib ich eines davon kurz. Zu sehen:

    Merkel, Koch, von Beust, Wulff hinter einem Vorstandpult stehend UND! „den Massen freudestrahlend zuwinkend“. Mitte, rechts im Bild ein dickes, fettes Kreuz.

    Und jetzt schaut doch mal in eure obere, rechte Monitorecke! ;-))

  107. auf einem weihnachtlichen ‚bastelabend‘ sind einige permutationen entstanden, hab ich ebn auf flickr gepackt:
    hier…

  108. Es wurde zur ersten Anti Raucher Demo aufgerufen und ihr werdet sehen,
    es werden mehr Leute anwesend sein,als zur Demo gegen Datenvorratsspeicherung.Das Fehrnsehen wird Sondersendungen bringen und die Presse ihre Auflage verdoppeln.
    Die Volksverdummung ist nicht mehr auf zu halten-Was wollt Ihr mehr.

  109. Vorratsdatenspeicherung interessiert keine Sau…die Leute sind heut so bescheuert wie Schwarzkopfschafe! Aber es wird sie dann interessieren wenn Schäuble die gewonnen Daten für seinen persöhnlichen Rachefeldzug auswertet, darauf hat er nur gewartet und dann ist der Vergleich mit Hitler und seinen Notverordnungen absolut gerechtvertigt, der Mann ist Geisteskrank!

  110. So, ich habe aus der Schablone mal eine Grafik gemacht die sich gut als Signatur in einem Forum einsetzen lässt!!! So kann man dort auch noch für aufsehen sorgen (und die Seite hier bekannter machen, damit noch mehr diese Aktion unterstützen!!!)

    Ich möchte die Grafik auch allen anderen hier zur Verfügung stellen: http://files.thetiger.de/stasi.png
    (B*H 500*120px; transparent; Format: Png-24)
    Wer das Bild gerne nochmal nachbearbeiten möchte: http://files.thetiger.de/stasi.psd

    ACHTUNG: Die Links haben sich geändert!!! Habe diese hier editiert!

  111. Wenn wir einen guten Menschen, ein gutes Deutschland, eine gute Welt haben wollen : weg mit den Kapitalisten und ihren Handlangern, das sind die Regierung, Abgeordneten, Beamten, Militär, das sind die Schwachsinnigen (welche denken,jetzt können wir ja Bananen kaufen, ein richtiges Auto fahren, ins nichtsozialistische Ausland fahren usw.). ein Ossi

  112. Pingback: Pottblog
  113. Pingback: Anhalter
  114. Pingback: 24stunden.de
  115. Pingback: Weblog der NRWSPD
  116. Aufarbeitung der DDR-Diktatur. Mauertote, Stasi und
    Überwachung dürften nicht vergessen werden. 

    „Wir dürfen nicht zulassen, dass aus Nostalgie und
    zum Teil bewusster Geschichtsverfälschung nur noch die Erinnerung an
    einen vermeintlich fürsorglichen Solidarstaat zurückbleibt.“
    Wohlmeinend werde von der DDR heute eher als „missglücktem Experiment
    denn als Diktatur“ gesprochen. „Die zahllosen Mauertoten, der
    Überwachungsapparat der Stasi, die Drangsalierung von Christen und
    Oppositionellen, die Indoktrination der Jugend und die Beschränkung der
    Meinungs- und Reisefreiheit beginnen sich im Nebel der DDR-Verklärung
    aufzulösen“.

    Die Folgen des „systematischen Vergessens und
    Verdrängens“ ist „für uns alle katastrophal“. „Die
    Verantwortlichen des DDR-Unrechtssystems lachen sich ins Fäustchen,
    während sie ihre Staatspension beziehen.“ Sie stellten sich „in der
    Linkspartei ungeniert und selbstbewusst in die Tradition der SED und
    arbeiten sogar mit dem alten
    Parteivermögen
    der SED/PDS“.

    Immer wieder wird uns gemeldet, dass dokumentarisch
    aufbereitete Seiten aus DDR-Zeiten aus dem Internet verschwinden. Hierbei
    handelt es sich meistens um bisher unveröffentlichtes Material, dass die
    Stasi glaubte bei Mauerfall vernichtet zu haben.  weiter mit:
    "Kontrolliert
    inzwischen die Stasi auch das Internet ?!"…..>

  117. Pingback: Auswanderer
  118. Pingback: Gipfel-Nachhilfe

Kommentare sind geschlossen